Logo

weil Tiere lieber leben e.V.

 

Hunderettung

Einige Gedanken dazu

Weltweit wird mit Tieren nicht gut umgegangen. Sie werden zumeist
- zumindest juristisch - als Sache gesehen, etwas, mit dem man um-
gehen kann, wie man will. In manchen Ländern besteht der Tierschutz
im Wesentlichen darin, dass Tierquälerei bestraft wird.

Wir, bei „weil Tiere lieber leben e.V.“, sind der Ansicht, dass alle Tiere ein
Recht auf ein artgerechtes Leben haben und zumindest die Säugetiere fühlende Lebewesen im menschlichen Sinne sind.

Sabine Bessinger und Ihre Beauftragten Chantal, Iris, Nina,
Tina und Yvonne retten schon seit einigen Jahren Hunde aus
spanischen Perreras.

Die Rettung der Hunde ist allerdings nur ein Aspekt unserer Aktivitäten.
Wir unterstützen Tierschutzorganisationen vor Ort, um Ihnen die Möglich-
keit zu geben, einerseits die Bedingungen für Hunde in den „Tierheimen“
zu verbessern und mehr Hunde zu retten, andererseits die Öffentlichkeit
und die Politik über die Mißstände in den Perreras zu informieren.

Ziel ist es natürlich, die ungebremste Vermehrung von Hunden zu stoppen
und den Respekt vor dem Lebewesen in der Bevölkerung zu mehren.

TEAM HUNDE
Unser Team Hunde hat eine eigene Web-Site (www.weil-tiere-lieber-leben.de), die tagesaktuell gepflegt wird.
Hier finden Sie alles rund um unsere Hunderettung, Vermittlung etc.
 
Perrera
Die Perrera ist ein spanisches Wort und bedeutet Hundehütte oder Zwinger. Mit „Perrera“ werden spanische Tierheime bezeichnet. Wegen ständiger Überfüllung werden Hunde, die nicht reserviert sind, binnen kurzer Zeit getötet. Deshalb wird im Zusammenhang mit Perreras häufig von „Tötungsstationen“ gesprochen, was sie de facto sind.
Gute Artikel zu den Hintergründen der Perreras haben wir bei Denia Dogs und Hundehilfe Inca gefunden.
© 2015 weil Tiere lieber leben e.V.